Thin-Clients für die Klassenräume

Monitore für Computer-Terminals

Am 23. September 2005 und am 24. Februar 2006 bekam unsere Schule vom Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung in Katlenburg-Lindau "ausrangierte" funktionstüchtige Hardware:

13 Thin-Clients mit Tastaturen und Mäusen, 8 TFT-Monitore   und   6  21-Zoll-Monitore

 

  Fast alle Klassenräume in Lindau erhalten damit Zugang zu den Programmen auf unserem Server und ins Internet.
 

Die Netzwerk-Verkabelung der Klassenräume hatten Hausmeister und zwei Kollegen bereits 2004 in Eigenarbeit geleistet.

 

Thin-Clients sind "Minimal-Rechner", die nur über ein einfaches Betriebssystem verfügen und keine Laufwerke haben; Wartungsarbeiten entfallen weitgehend für diese Rechner.

Klassenraum-Arbeitsplatz

 

Am 24.2.2006 erhielten wir noch 6 Monitore im 21-Zoll-Format, die für Computer-Terminals in den Pausenräumen verwendet werden.

   

Die Mädchen der 10R sind begeistert ....

DA05

Wir bedanken uns herzlich beim MPS in Katlenburg-Lindau, vor allem bei Herrn Dr. Pardowitz und Herrn Monecke, die uns diese Geräte zukommen ließen.