Unsere Mofa-AG

Die Haupt- und Realschule Katlenburg-Lindau ist vom Kultusministerium offiziell als Träger der Mofa-Ausbildung anerkannt.

 Der Mofa-Kurs wird als Arbeitsgemeinschaft im Rahmen der Unterrichtsveranstaltungen zum Lernbereich Mobilität durchgeführt.

Ziel des Kurses ist es:
- verkehrsgerechtes Verhalten im Straßenverkehr zu vermitteln,
- sicherheitsbetonte Einstellungen und Verhaltens- weisen einzuüben,
- verantwortungs- und umweltbewusstes Handeln, sowie rücksichtsvolles Verhalten im Straßenverkehr zu fördern,
- das Entstehen verkehrsgefährdender Verhaltens- weisen zu verhindern und
- die sichere Beherrschung eines Mofas zu erreichen.

Der Mofa-Kurs dauert ein Schulhalbjahr.

Es findet eine fundierte theoretische und praktische Ausbildung nach dem Programm der Deutschen Verkehrswacht statt.

Am Ende steht die Prüfung beim TÜV für den Erwerb der Mofa-Prüfbescheinigung.

Im letzten Schuljahr haben alle Teilnehmer die Prüfung erfolgreich abgelegt.   

.... Racing Patti .....

 

... unser Schulsprecher macht auch auf dem Mofa eine gute Figur ....

 

Für die praktische Ausbildung verfügt unsere Schule über zwei nagelneue Automatik-Roller und zwei Schalt-Mofas.

In unserer aus sieben Ortschaften bestehenden Gemeinde bedeutet eine erhöhte Mobilität für viele Jugendliche einen wichtigen Schritt in Richtung Selbständigkeit.

 

Text: NiPa -